WorldTravelStories

Garmin Inreach

Meine Erfahrungswerte:

zuverlässige Satelitenkommunikation für extreme Abenteuer

garmin_inreach_marine

Es gibt viele Abenteuer in denen es nicht besonders wichtig ist, erreichbar zu sein. Aber dann gibt es auch die Abenteuer, weit abseits von der Zivilisation, in der man immer Hilfe holen können sollte, wenn man diese braucht. Un da spreche ich aus Erfahrung! Es muss auch nicht zwingend Hilfe holen sein: wer ein zuverlässiges Tracking-Gerät braucht, Wetterdaten abrufen oder einfach nur die Kartendaten abrufen will, für den ist dieses Gerät bestens geeignet. Das Garmin inreach ermöglicht es, via Satelit die Kommunikationsfähigkeit immer aufrecht zu erhalten! 

 

Schon bei meinem ersten Abenteuer in der Wüste, hatten wir den Vorgänger dieser Version mit dabei, um unsere Route zu Tracken und für die Familie erreichbar zu bleiben. Wir haben sogar unsere Live-Route auf einer Karte auf unserem Blog angezeigt. 

 

Danach am Atlantik  habe ich täglich auf Facebook einen Post via Sateliten abgegeben, damit alle wissen wie es uns aktuell geht. Das Gerät war absolut notwendig um im Seenotfall  den rettenden Notruf absetzen zu können. Praxiserprobt! 

 

Das Gerät ist einfach zu bedienen und kann mit dem Handy gekoppelt werden. So fühlt es sich an, als würde man eine ganz normale SMS versenden oder empfangen, aber eben über Satelitentechnik. Es dauert nur etwas länger als eine gewöhnliche SMS die Nachrichten zu übermitteln, aber es funktioniert einfach immer und überall. Online kann man ganz einfach den nötigen Tarif dazu aktivieren, deaktivieren oder einfach stilllegen wenn man diesen aktuell nicht braucht.  

Meine Bewertung:

4.5/5

Weiterempfehlen:

Alternative:

garmin_inreach_mini

InReach mini

Die abgespeckte Version im kleinen Format für den Rucksack. Absolut ausreichend.