WorldTravelStories

Protipp: Waescheleine ohne Baeume

wäscheleine-vanlife-tipp

Wenn keine Bäume vorhanden sind und man trotzdem Wäsche trocknen muss

Wenn wir unsere Wäsche selber waschen, weil wir gerade keinen “Laundy (self)service” finden, müssen wir die Wäsche auch trocknen. Das funktioniert in den meisten Fällen auch sehr gut mit einer simplen Wäscheleine von Baum zu Baum.

 

 

Aber was tun wenn keine Bäume vorhanden sind?

 

 

Da ich sowieso immer eine Teleskopleiter mit habe, um auf mein Dachrack zu kommen, bin ich auf folgende Idee gekommen: Ich spanne zwei (oder mehr) Seile vom Dachrack zur Leiter und auf der anderen Seite spanne ich diese mit zwei Spanngurten und Heringen zum Boden. Schon habe ich eine Wäscheleine. Wichtig ist, dass man zwei Spanngurte nimmt: wenn man die nasse schwere Wäsche auf die Leine spannt, dann kann man mit den Gurten die Wäscheleine einfach nachziehen. 

Übrigens: Die grüne Tonne hat ebenso seinen Nutzen. In dieser sammeln wir immer unsere Schmutzwäsche und dreckigen Sachen. Ist diese voll gehen wir damit Waschen, oder waschen selbst genau in dieser Tonne. Der Vorteil ist, dass der Geruch immer in der Tonne bleibt. Dreckige, stinkende Wanderschuhe kommen hier ebenso rein. 

Verwendete Produkte:

leiter
Teleskopleiter

Die Teleskopleiter hat mir schon viele Dienste erwiesen und ist qualitativ sehr gut. 

tonne
Weithalstonne

Die perfekte Lösung für schmutzige Wäsche, stinkende Schuhe oder sonstige Waschutensilien. Wenn die Tonne voll ist gehe ich damit Waschen. 

spanngurte
Spanngurte

Zum ab- und nachspannen der Wäscheleine. 

Heringe

Ein starker Erdanker für die Last der Wäscheleine.