WorldTravelStories

Am Heimweg

Aus und vorbei? Nein, wir holen Anlauf!

Weihnachten naht, das Fest der Familie. Ursprünglich war es auch so geplant, dass ich Weihnachten einen Abstecher nach Hause mache. Allerdings nicht mit Sylvie, aber weil wir nur mehr einen Katzensprung von zu Hause entfernt sind, nehme ich die Überland-Route und Kaja, meinen mittlerweile treuen Travelbuddie, liefere ich am Flughafen ab.

Ausserdem musste ja jemand den Weihnachtsbaum vorbeibringen 🙂

 

Offiziell ist die Einreise nach Ungarn nicht möglich, eine Transitreise für Weihnachten innerhalb 24h wird mir allerdings gestattet. Ich bekomme einen “Only transit” Aufkleber und muss mich an das vorgegebene Autobahnnetz halten und darf nur speziell dafür vorgesehene Raststationen verwenden. Sollte nicht so schwer sein, dachte ich mir. Blöderweise mache ich aufgrund einer falschen Navigationseinstellung (kürzeste Route?) um ca. 1:00 Uhr Morgens noch eine Sightseeingtour durch Budapest vom Auto aus 😀 Upps. 

Bei der Einreise nach Österreich klickten quasi die Handschellen: Quarantäne #2. Um die Freiheit wieder zu erlangen gab es einen kurzen Test – Ergebnis: POSITIV auf Reisefieber. Negativ auf diverse Killerviren.

Um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht genau wie es nach Weihnachten weitergehen wird, aber einige coole Ideen habe ich schon im Hinterkopf. 😀 Zudem wird mit der Verschäfung des Lockdowns wieder alles komplizierter und die Pläne werden immer wieder durcheinander geworfen – es wird einfach nicht langweilig. Fest steht aber: im neuen Jahr geht es weiter! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich meinen Lesern

 frohe Weihnachten,

 einen guten Rutsch ins neue Jahr

 und vor allem Gesundheit

in dieser herausfordernden Zeit. 

Zahlen:  +6 Tage // +919km // +1 Land